_______________________

 

Webmaster u.v.a.m.

Elmar Traks

Elmar Traks

Hunold-Reime, Sigrid – Rache am Siel (2018)

Roman

 

Krankenschwester Fenna ist jung, sehr attraktiv und hat seit einiger Zeit heimlich ein Verhältnis mit einem der leitenden, verheirateten Klinik-Ärzte. Zu ihrer 13 Jahre älteren Schwester Marit hat sie ein sehr enges Verhältnis. Umso besorgter ist diese, dass Fenna sich nicht mehr meldet und auch nicht an ihr Handy geht.

Marit muss unbedingt Britta - Fennas Ex-Kollegin und Freundin sowie Tomke Heinrichs Schwiegertochter in spe - ihr Herz ausschütten und um Rat fragen. Diese beruhigt Marit zunächst und denkt, dass die junge Krankenschwester bestimmt nur mal einige Zeit mit ihrem Liebhaber ungestört sein will.

 

Als man in der Klinik jedoch sagt, dass Fenna spontan Urlaub genommen habe, um nach Costa Rica zu fliegen, schrillen bei Marit sämtliche Alarmglocken: Nie im Leben würde ihre Schwester dort ihren Urlaub verbringen wollen, und vor allem würde sie sich mit Sicherheit vorher von ihr verabschieden.

 

Pensionswirtin Tomke ist sowieso auf der Suche nach einer zusätzlichen Tätigkeit und wird für einen Aushilfsjob undercover in die Klinik eingeschleust. Zwar stößt sie vor Ort auf ein paar Merkwürdigkeiten, glaubt aber auch nach ein paar Tagen noch nicht, dass die verschwundene Fenna wirklich in Gefahr schwebt.

 

Doch dann wendet sich plötzlich das Blatt!

 

Resümee: Dies ist der 5. Band der Tomke Heinrich-Reihe, man kann ihn aber ohne Weiteres separat lesen. Wer sich aber über die vorangegangenen Ereignisse informieren möchte, findet am Ende des Buches eine Chronologie.

 

Besonders positiv finde ich, dass die Hauptperson Tomke sich von Mal zu Mal weiterentwickelt und auch im Leben der sie begleitenden Nebenakteure immer Bewegung ist.

Tomkes Charakter jedoch bleibt glücklicherweise immer gleich: Nach außen hin die toughe, patente Pensionswirtin, hat sie einen weichen Kern, ist stets für andere da – vor allem für ihre Kinder samt Anhang sowie Freunde – und zeigt viel Herzenswärme.

 

Sehr realitätsnah werden in diesem Buch Organisation und Abläufe in dem Krankenhaus, in dem Fenna arbeitet, geschildert.

Spannung entsteht vor allem dadurch, dass immer wieder kurze Kapitel eingefügt sind, in denen die Verschollene ihre Situation schildert, und auch ein paar andere Mitarbeiter kommen zu Wort. Dadurch weiß der Leser immer etwas mehr als Tomke, Marit und Fennas Kollegen auf der Station – aber wirklich nur etwas! So fiebert man stets mit und hofft, dass Tomke & Co. das Geheimnis um das Verschwinden der jungen Frau bald lüften werden. Man ist selbst schon ganz gespannt auf die weitere Entwicklung.

 

Fazit: Für mich ist dieser 5 Band um die 52-jährige Pensionswirtin Tomke

   Heinrich aus Horumersiel im Wangerland der bislang spannendste.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0